Newsletter 54

21. September 2022

Stolpersteinverlegung in der Turmstraße
Am 9. September gab es vor dem Haus Turmstr. 9 eine Verlegung von sechs Stolpersteinen, die wir mitorganisiert haben. Mit den Steinen wird an die Familie Jalowitz erinnert, die in diesem Haus wohnen musste und von der vier Menschen im Holocaust ermordet wurden. Die beiden Jüngsten waren gerade mal drei Jahre alt. Den beiden älteren Geschwistern gelang vorher die Flucht nach Schweden.
Bei der Verlegung sprach auch Horst Selbiger, der als Jugendlicher mit seiner Familie ebenfalls in dem Haus gewohnt hat und mit Frau Jalowitz befreundet war.
www.siewarennachbarn.de/5309

Datenbank jüdischer Moabiter
Seit April veröffentlichen wir die Listen der Deportierten aus Moabit in einer Datenbank (https://www.siewarennachbarn.de/deportierten-datenbank). Ab diesem Herbst stellen wir eine weitere öffentliche Datenbank zur Verfügung, in der die Jüdinnen und Juden aufgelistet sind, die vor der Zeit der Nazidiktatur in Moabit gelebt haben. Die Datenbank geht im November online.

Kiezfest am Rathaus
Endlich konnten wir uns am 10. September mal wieder beim Kiezfest am Rathaus Tiergarten präsentieren. Seit Jahren sind wir dort ja mit einem eigenen Info-Stand vertreten, was zuletzt aus bekannten Gründen nicht möglich war. Es gab zahlreiche gute Gespräche und viele Menschen, die sich für unsere Arbeit interessiert haben. Für uns ist es sehr wichtig, dass wir Gelegenheit haben, mit Interessierten ins Gespräch zu kommen.

Mitmachen beim Verein
Unser Verein “Sie waren Nachbarn” hat sich entschlossen, wieder neue Mitglieder aufzunehmen, damit wir auch künftig genug Kraft für neue Aktivitäten haben. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich einfach formlos per E-Mail bei uns melden. Adresse, Telefonnummer und eventuell ein paar Zeilen zur Person reichen aus.