Rund 30.000 Berliner Juden und Jüdinnen wurden während der NS-Zeit vom Güterbahnhof Moabit
in Konzentrationslager deportiert. Darunter etwa 1.900 Moabiter. Daran erinnert diese Website.
  • Am 19. Februar vergangenen Jahres wurden in Hanau neun Menschen mit Migrationshintergrund durch einen Rassisten ermordet. Angehörige und Freunde der Opfer starteten nun die Aktion #saytheirnames – sagt ihre Namen. Sie zeigen die Gesichter der neun Menschen auf Plakaten [weiter...]

INITIATIVE

Verein


GEDENKEN

Gedenken


GESCHICHTE

Geschichte

ADRESSEN DER OPFER

Adressen


SCHICKSALE

Schicksale


ORTE

Orte

Newsletter

Spenden

Plakataktion für das Gedenken an rassistischen Morden und gegen Neonazi. Natürlich haben auch wir gespendet. Viele Spenden nützen! siewarennachbarn.de/4586

Suche